Sprungziele

Aus unserem Schulleben

Erfahren Sie hier, welche spannenden Aktionen in unserer Schule Kinder und Lehrer in Atem gehalten haben.

Wir sind Heldinnen und Helden

In der Ausstellung im Lokschuppen begegnete die Klasse 3d verschiedenen Heldinnen und Helden. Sie erfuhren von ihren Taten und ihren Geschichten:  von Herakles über Jeanne d’Arc und dem Polarforscher Ernest Shackleton bis hin zu Lady Bug und Batman. Zum Schluss erkannten die Kinder, dass in jedem von uns auch ein Held stecken kann.

Im Anschluss an die Führung gestalteten die Kinder im Workshop Held*innen Fabrik einen individuellen Anhänger.

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Ostern kann kommen: Die Werken-Klassen 3a und 3b hat schon dekoriert

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Garten Eden Projekt der Klasse 1a - Teil 2

Eine Woche später kam das Team vom Garten-Eden-Projekt wieder in die Klasse 1a. Dieses Mal war das Thema "Gesunde Ernährung" dran. Die Kresse auf unserer Fensterbank war erntereif. Es gab gesunde Kressebrote. Außerdem probierten die Schüler industriell hergestelltes Joghurt und im Vergleich dazu ein selbstgemachtes Erdbeerjoghurt. Die Schüler erfuhren viel über Farbstoffe, Aromen und natürlich auch den hohen Zuckergehalt von industriell hergestellten Lebensmitteln. Zum Abschluss bekam jeder Schüler noch ein kleines Kressesamenpäckchen und das zuvor gebastelte Anbaubüchlein mit nach Hause, damit auch daheim fleißig auf der Fensterbank weiter gegärtnert werden kann.

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Garten-Eden Projekt der Klasse 1a

In diesem Schuljahr nimmt die Klasse 1a am Garten-Eden Projekt teil. Am Mittwoch, den 6. März ging es mit dem ersten Modul los.

Die Schüler lernten, wie die Gemüsesorten aussehen, welche Teile der Pflanze jeweils essbar sind, wie die Saatkörnen von unterschiedlichen Gemüsesorten aussehen und vieles mehr. Natürlich durften auch verschiedene Gemüsesorten probiert werden. Mit Hilfe von Frau Strobel (Mitarbeiterin des Projekts) und Frau Born (Gärtnermeisterin) säten die Kinder Kresse in ihrem eigenen "Minibeet" aus.

Viel Licht und Wasser sorgen dafür, dass sich unsere Fensterbank im Klassenzimmer bald in einen kleinen grünen Garten verwandelt.

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Erste Hilfe - Kurs

In diesem Schuljahr erhalten alle Schüler der Adolf Rasp Grundschule einen Erste Hilfe Kurs. Am 29. Februar war die Klasse 3d an der Reihe.

Frau Kappler nahm sich für die Klasse einen ganzen Vormittag Zeit und behandelte viele verschiedene Themen.

Zu Beginn gab es einige Informationen zum richtigen Verhalten im Notfall. Spielerisch übten die Kindern auch den Ablauf eines Notrufs. Auch an einer Herzdruckmassage an unserem "Klaus" durften sich die Kinder versuchen.

Im zweiten Teil des Kurses durften die Kinder selbst aktiv werden. Sie übten die stabile Seitenlage und brachten Verbände an Armen und Beinen an.

Am Ende des Vormittags waren sich alle einig: Helfen kann jeder!

Ein herzliches Dankeschön an Frau Kappler!

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Leseprojekt mit der Lektüre "Ein Baum für Tomti" - Klasse 4b

Die Klasse 4b beendete vor den Faschingsferien ihr Leseprojekt zum Buch "Ein Baum für Tomti" von Nina Blazon. Die Klasse begann anfangs im Unterricht die ersten Seiten gemeinsam zu lesen und sprach über den Aufbau, Inhalt und den Eindruck, den die Kinder beim Lesen hatten. Gefällt ihnen das Buch? Wenn ja, was gefällt ihnen oder auch nicht? Zuhause wurden anschließend alle Kapitel der Lektüre in Etappen  gelesen. Jeden Tag gab es mal wieder eine Lesehausaufgabe, die der Klasse jedoch viel Spaß machte. Viele Schüler lasen sogar schneller als sie mussten, da sie das Buch einfach lustig, spannend und toll fanden.

Nachdem alle den Inhalt des Buches kannten, startete das Projekt im Klassenzimmer. Die Schüler durften sich selbstständig Aufgaben wählen, die sie erledigen mussten. Es gab dabei Fragen zum Inhalt des Buches, sie durften zum Buch Dinge selbst gestalten oder malen und erfüllten "Extras" zu Themen wie Freundschaft, Angst, Baumarten und vieles mehr. Manche arbeiteten dabei alleine, zu zweit oder kleinen Gruppen.

Eine Gruppe wollte am Ende selbst ein Rätsel zum Buch schreiben, das die Klasse abschließend lösen musste. Es entstand ein Kreuzworträtsel, mit dem die Kinder große Freude hatten. Die Klasse 4b hatte großen Spaß bei dem Leseprojekt und sie kann das Buch nur weiterempfehlen.

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Wer rennt, wenn´s brennt - die Klasse 3d bei der Feuerwehr

Nach gründlicher Vorbereitung des Themas "Feuerwehr" war es endlich soweit. Die Klasse 3d war zu Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Kolbermoor.

Drei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr hatten sich die Zeit genommen, die Schüler mit den Aufgaben der Feuerwehr und deren Ausrüstung hierfür vertraut zu machen. Dabei wurden den Kindern viele Ausrüstungsgegenstände sowie Fahrzeuge gezeigt und ausführlich erklärt. Keine Frage blieb unbeantwortet. Neben vielem Wissen, das die Schüler schon mitbrachten, erhielten sie noch viele zusätzliche und umfangreiche Informationen, sodass ihr theoretisches Wissen praxisnah untermauert wurde.

Zum Schluss durften sich alle Kinder ausgerüstet mit Helm und Schlauch selbst im Löschen erproben.

Für ihre interessanten Ausführungen und anschaulichen Erklärungen danken wir den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Kolbermoor.

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Besuch beim Ofenbaumeister

Am Mittwoch, den 31. Januar hatte die 3d das aufregende Vergnügen, einen Ofenbaumeister zu besuchen. Der Experte erklärte den Schülern zunächst die verschiedenen Holzarten und ihre Verwendung beim Feuer machen. Dabei konnten die Kinder ihr umfangreiches Vorwissen zum Thema „Feuer und Verbrennung“ zeigen.

Nach einer kurzen Pause mit Brotzeit, zeigte Herr Kraus wie in der Natur ein Feuer gemacht werden kann. Dabei ging er immer wieder auf die Fragen und Erzählungen der Kinder ein. Anschließend demonstrierte der Ofenbaumeister wie man einen Ofen richtig anzündet und betreibt. Hierbei wurden auch wichtige Sicherheitsvorkehrungen im Umgang mit Feuer betont, sowie das richtige Verhalten im Brandfall besprochen.

Als Abschluss des Besuchs wurde ein Feuerquiz veranstaltet, bei dem die Schüler ihr Wissen unter Beweis stellen konnten.
Die Schüler kehrten mit einem breiteren Verständnis für den sicheren Umgang mit Feuer und einem Beutel voller neuer Erkenntnisse nach Hause zurück.

 

Wir bedanken uns herzlich bei Felicitas und Hendrik Kraus für diesen lehrreichen Vormittag und die leckere Brotzeit.

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Die Sternsinger in der Schule unterwegs

Gemeinsam mit Frau Glas haben die Sternsinger alle Klassen der Schule besucht, um ihnen die besten Wünsche für das neue Jahr zu überbringen. Vielen Dank für diese nette Geste!

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Eislaufen der dritten Klassen

Am Mittwoch, den 20.12., fuhren alle dritten Klassen gemeinsam nach Bad Aibling zum Schlittschuhlaufen. Die Kinder hatten dabei viel Spaß auf dem Eis. Vielen Dank an alle Eltern, die sich als Fahrer zur Verfügung gestellt haben.

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Weihnachtsgottesdienst der vierten Klassen

Wie jedes Jahr durften unsere 4. Klassen auch heuer wieder in der evangelischen Kreuzkirche in Kolbermoor ihren Weihnachtsgottesdienst feiern. Nach dem kleinen Fußmarsch dorthin startete der Gottesdienst mit Liedern und Gebeten. Die Legende vom 4. König von Edzard Schaper gestaltete, mit Bildern untermalt, den Hauptteil der Verkündigung. Die Kinder wurden eingeladen, nach dem Vorbild des 4. Königs das Ankommen Jesu Christi in ihren Herzen neben Gebeten auch mit guten Werken vorzubereiten. Eindrucksvoll beteiligten sich die Kinder am Entzünden ihrer Gebetskerzen. Nach dem Schlusslied "Vor langer Zeit in Bethlehem" wurden die Kinder mit dem Segen verabschiedet. Als kleine Wegzehrung bekam jeder eine kleine Schokoladenkugel und für daheim eine Papierkrippe zum Basteln.

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Zeit der Stille

Die „Zeit der Stille“ fand in diesem Jahr in den Kellerräumen der Schule mit 11 Teilnehmern statt. Im Stillekreis sitzend versammelt, lauschten die Kindern nach dem Entzünden des Adventskranzes sehr aufmerksam zunächst der Geschichte vom Schuster Martin und seiner Mildtätigkeit. Mit Liedern, Gebeten und einem Bibeltext wurde die halbstündige Andacht weitergeführt. Den Abschluss bildete eine Kerzenkarawane mit dem Auftrag: Tragt in die Welt nun ein Licht nach dem Vorbild von Jesus Christus. Anschießend gab es im Religionszimmer von Frau Glas bei leiser Musik und gedämpftem Licht noch eine kleine Stärkung für den Schulstart in Form von Lebkuchen, Äpfeln, Mandarinen, Hollerschorle und Wasser.

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Adventsfeier der ersten und zweiten Klassen

An einem Morgen im Advent trafen sich die ersten und zweiten Klassen zu einer kleinen Feier in der Aula. Davor hatten die Kinder jeweils eine kleine Einlage vorbereitet und eingeübt. Es wurde gesungen, ein Gedicht vorgetragen, musiziert, getanzt und es gab sogar ein kleines Theaterstück. Die Kinder lauschten aufmerksam den Auftritten der anderen Klassen und gaben sich trotz der Aufregung sehr viel Mühe bei ihren eigenen Darbietungen. So war es am Ende eine sehr gelungene Einstimmung auf die restliche Vorweihnachtszeit. 

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Der Nikolaus besuchte dieses Jahr endlich wieder alle Klassen

In diesem Schuljahr durften sich alle Kinder freuen, denn der Nikolaus besuchte nicht nur die ersten Klassen, wie in den letzten Jahren, sondern nahm sich Zeit für alle Kinder der Schule.

Nach einer gemeinsamen Nikolausfeier in der Aula, in der Lieder gesungen wurden, die Bläserklasse einige Weihnachtslieder spielte und der Nikolaus ein paar wenige Worte an die Kinder richtete, kam er dieses Mal in jede Klasse. Er berichtete den Schülern von positiven Rückblicken wie aber auch von nicht so schönen Ereignissen oder Verhalten mancher Kinder. Der Nikolaus ermahnte zur Besserung und wünsche sich eine positive Schulfamilie, in der sich alle wohlfühlen und aufeinander Rücksicht nehmen sollen. Für jedes Kind ließ er außerdem noch ein kleines Geschenk in seinem Sackerl da, worüber sich alle freuten.

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Kunst für den Christkindlmarkt

Gemeinsam mit der Pauline-Thoma-Mittelschule, der Mangfallschule und zwei Kindertagestätten durften wir ein Transparent für den Bauzaun rund um den Kolbermoorer Christkindlmarkt gestalten.

 

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Auch die AG Brauchtum bastelte fleißig Weihnachtsschmuck für den Christbaum auf dem Christkindlmarkt.

Es sind viele kleine Kunstwerke entstanden.

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Sonnenstern e.V. füllt Materialboxen auf

Strahlende Kinderaugen begrüßten Frau Sandra Nagerle vom Verein Sonnenstern e.V.. Diese hatte für jede Klasse ein Nachfüllpaket für die Materialausleihbox dabei.

In der Materialbox sind z.B. Klebstifte, Scheren, Lineale, Stifte und viele andere Schulmaterialien, die die Kinder gerne mal vergessen oder die einfach zur Neige gegangen sind. Aus der Ausleihbox, kann sich jedes Kind rasch selbst bedienen und der Unterricht wird somit nicht unnötig gestört.Natürlich ist es wichtig, dass alles nach Gebrauch wieder zurückgegeben wird.

Selbst die Religions- und WG-Räume als auch die oGTS-Gruppen wurden vom Verein nicht vergessen und bekamen mit Materialnachschub für ihre Boxen.

EIne tolle Aktion, von der alle profitieren und die vom Verein Sonnenstern e. V. schon viele Jahre ermöglich wird.

Vielen Dank dafür.

Foto: Adolf-Rasp-Schule

Unser Freundschaftsbankerl ist fertig.

Endlich ist es soweit. Nachdem die Kinder der HPS fleißig gemalt haben, erstrahlt die von OBI - Aicherpark gesponserte Freundschaftsbank in bunten Regenbogenfarben. Auch die Fingerabdrücke aus dem neuen Schullogo wurden von den kleinen Künstlern miteingebaut. EIn besonderer Dank geht auch an die Firma Schiffmann, die uns die Farben für unsere Bank geschenkt haben.

Was ist eine Freundschaftsbank?
Das Freundschaftsbank-Projekt an Schulen wirkt der Ausgrenzung und dem Mobbing an Grundschulen entgegen. Getreu dem Motto „Füreinander da sein, aufeinander achten, miteinander Zeit verbringen!“, ist die Freundschaftsbank für alle da, die …

… neu an der Schule sind.
… neue Freundschaften schließen möchten.
… einfach mal mit anderen Kindern spielen möchten. 
… sich allein oder ausgegrenzt fühlen.

Schon bald wird unser Freundschaftsbankerl seinen Platz auf dem Pausenhof finden.

 

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Der Nikolaus kann kommen - Klasse 1b

Die Klasse 1b bastelte im WG-Unterricht die Nikolaustüten. Alle warten gespannt auf den Nikolaustag!

Foto: Adolf-Rasp-Schule

Vorlesen verbindet!

Am Freitag, den 17. November 2023 fand der bundesweite Vorlesetag bereits zum 20. Mal statt. Auch an unserer Schule wurde dieses Jubiläum unter dem Motto "Vorlesen verbindet!" gefeiert. Dazu haben wir viele tolle Vorleser gefunden, welche die Kinder mit ihren mitgebrachten Geschichten begeistert haben. Noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Vorleser:

Herrn Bürgermeister Peter Kloo, Frau Andrea Sondhauss, Frau Romy Edinger, Frau Renate Jeßberger, Frau Anita Kügler, Herrn Werner Weinzierl,, Herrn Michael Braun

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Fächerübergreifendes Lernen - Kreativität im Sachunterricht - Klasse 4c

Im Sachunterricht lernte die Klasse 4c das Wappen der Stadt Kolbermoor kennen. Passend dazu gestaltete jedes Kind ein eigenes Wappen, welches das eigene „Ich“ wiederspiegeln sollte.

Foto: Adolf-Rasp-Schule

Bunte Herbsteulen der Klasse 1b

Die Klasse 1b bastelte im Werkunterricht diese bunten Herbsteulen.

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Die Klasse 2a trennt Plastik

Wir, die Kinder der Klasse 2a, trennen Plastik. Viele Kinder der 2a haben dadurch ihr Umweltbewusstsein deutlich weiterentwickeln können. Wir wissen inzwischen alle, dass die Tiere und Pflanzen des Meeres durch unser Plastik stark belastet werden. 

Wir bleiben auf jeden Fall dran!

Foto: Adolf-Rasp-Schule

Warnwesten sind spitze!

Pünktlich zur dunklen Jahreszeit bekamen alle ersten Klassen von der Verkehrswacht Sicherheitswesten überreicht.

Zuvor wurde in der Klasse 1c in Gruppenarbeit experimentiert, welche Farben vor einem dunklen Hintergrund wohl am besten zusehen seien. Mit Taschenlampen wurde helle und dunkle Kleidung beleuchtet und mit einer Warnweste selbst die dunkelste Jacke zum Strahlen gebracht. Zum Abschluss wurde noch das Lied „Was zieh ich an?“ von Rolf Zuckowski gesungen.

Mögen die Kinder nun jeden Morgen nicht nur mit einem Stahlen in die Schule kommen sondern auch mit strahlenden Warnwesten!

Foto: Adolf-Rasp-Schule

We make sandwiches! - Klasse 4b

Die Klasse 4b lernte im Englischunterricht zum neuen Thema "Let´s have lunch" wie man Sandwiches zubereitet. Manche Kinder brachten Zutaten wie Toast, Ketchup, Senf, Gurken, Tomaten, Salat, Schinken und Käse mit, andere versorgten uns mit Toaster und Grill. Mit viel Freude durfte jedes Kind sein eigenes Sandwich belegen und im Grill toasten. Neben Matheübungen ließen es sich alle schmecken. Zum Glück bekam kein Heft rote Ketchup-Flecken ab!

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Gemeinsame Lesestunde - Klassen 1c und 4a

Im Zuge der Patenschaft zwischen der Klasse 1c und 4a wurde am letzten Schultag vor den Herbstferien die erste gemeinsame Lesestunde absolviert. Die Aufregung bei Jung und Alt war groß. Wie wird es wohl sein? Schaffen wir das gemeinsam? Nachdem die Kinder ihren Lesepartnern zugeordnet wurden, wurde gemeinsam die Lesespur "Spaß im Klassenzimmer" auf dem iPad erlesen. Die Viertklässler lasen aufgeregt den gebannten Erstklässlern vor. Diese durften dann auf dem iPad das passende Bild anklicken, damit im Anschluss der neue Text für die Großen erscheint. So mancher Erstleser schaffte es auch schon voller Stolz, seinem Partner das eine oder andere Wort vorzulesen.  Zum krönenden Abschluss wurde dann noch gemeinsam bei einer Runde "Just Dance" das Tanzbein geschwungen. So wundert es keinen, dass diese Stunde bei allen großen Anklang fand und nach einer Wiederholung schreit!

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Die 2c kocht Gemüsesuppe

Nachdem die Klasse 2c im HSU-Unterricht verschiedene Gemüsesorten kennengelernt und untersucht hatte, wurde zum Abschluss gemeinsam eine Gemüsesuppe gekocht. Alle Kinder schälten und schnippelten fleißig, rührten und würzten. Schließlich ließen sich alle einen Teller der Suppe schmecken!

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Unterricht im Wald für die Klassen 3b und 3d

Die Klassen 3b und 3d erforschen derzeit im Heimat- und Sachunterricht das Thema Wald. Deshalb machten sich die beiden Klassen am Dienstag, den 24.10.23, bei regnerischem Wetter auf den Weg an die Mangfall, um dort mit dem Förster Bernhard Egger den Wald zu erkunden.

Herr Egger erzählte uns viele interessante Dinge über den Wald. Er stellte uns unterschiedliche Baumarten sowie ihre Wurzelsysteme vor. Was man aus Holz alles bauen kann, dass ein Mischwald besser als ein Nadelwald ist sowie die Funktionen, die der Wald für Pflanzen, Tiere und Menschen hat, brachte der Förster den Kindern mit tollen Spielen näher.

Vielen Dank, Herr Egger, für diesen sehr informativen und abwechslungsreichen Schultag.

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Die Klasse 4b entdeckt die Vergangenheit

Nachdem sich die Klasse 4b mit der Entstehung und der Geschichte Kolbermoors beschäftigt hat, besuchten wir das Heimatmuseum. Hier konnte mit den tollen Ausstellungsstücken das Gelernte noch einmal veranschaulicht und vertieft werden. Die Kinder hatten die Möglichkeit viele Fragen zu stellen, die Herr Reischl geduldig und ausführlich beantwortet hat. Ganz Mutige haben sogar "Moor" angefasst.

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Wandertag der Klasse 2c

An einem wunderschönen Oktobertag wanderte die Klasse 2c auf der Spinnereiinsel die Mangfall entlang. Wir sahen dabei viele Pflanzen und Tiere. Nachdem wir uns auf einer Wiese mit einer Brotzeit gestärkt hatten, ging es zum Spinnereispielplatz. Dort konnten wir uns austoben und kamen fröhlich zur Schule zurück.

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Die Klasse 4a im Heimatmuseum Kolbermoor

Zur Veranschaulichung des Themas “Die Geschichte Kolbermoors” im Heimat- und Sachunterricht besuchte die Klasse 4a das Heimatmuseum. Anhand der vielen Bilder und Ausstellungsstücke konnten die Kinder ihr Wissen vertiefen. Unzählige Fragen wurden dankenswerterweise von Herrn Reischl beantwortet. Besonders interessant war auch die Sonderausstellung “150 Jahre Schule in Kolbermoor”. Hier konnten wir unter anderem einen Blick in alte Schulhefte werfen und die ordentlich gestalteten Hefteinträge bestaunen. Der Traum eines jeden Lehrers. 

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Wandertag der Klassen 1b und 1c nach Blindham

Am 10. Oktober unternahmen die Klassen 1b und 1c im Rahmen ihres ersten Wandertages einen Ausflug in den Bergtierpark Blindham. Bei traumhaftem Wetter wurden Ziegen gestreichelt und auf dem anschließenden Rundweg Rehe im Wald entdeckt und beobachtet. Das Räuberhaus im Wald wurde schnell von den Kindern erobert und eingenommen. Nach einem Picknick ging es gestärkt in Richtung Biber weiter. Zum krönenden Abschluss konnten die Kinder sich auf dem Spielplatz im Freien austoben. Was für ein gelungener erster Wandertag!

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Wandertag der Klassen 2b und 2d

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

Die 4a auf dem Erlebnisbauernhof

Im Rahmen des Lernprogramms "Erlebnis Bauernhof" besuchte die Klasse 4a den Redlhof in Kolbermoor. Mit großer Begeisterung mahlten die Kinder Getreide und stellten zusammen mit frischen Eiern Teig her, den sie dann als leckere Pfannkuchen verspeisen durften. Aber auch über die Tiere konnten sie sehr viel Interessantes erfahren. Das Füttern und Streicheln der Kühe, Pferde, Hasen und Hühner war für viele besonders schön. Zusätzlich durften sich die Kinder noch in große Traktoren setzen, sich in der Spielscheune austoben uvm.. Am Ende des Schultages waren sich alle einig: Das war ein wirklich tolles Erlebnis!

Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule
Foto: Adolf-Rasp-Schule

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.